Cage Bros 2

Cage Bros 2: MMA und K1 in Freiburg

Bei Gregor Herbs Veranstaltung „Cage Bros“ in Freiburg gingen für uns Yildirim im K1 und Makau im MMA an den Start. Leider konnten für Rapha, Momo und Barney keine Gegner gefunden werden.

Yildirim eröffnete den Abend mit einem knallharten Stand-up Match gegen einen erfahrenen Gegner. Die beiden Fighter gingen über 3 explosive und knappe Runden. Yildirim lies alles im Käfig und zeigte tolles K1 mit vielen technisch sauberen Kombinationen. Am Ende wurde der Kampf seinem Gegner zugesprochen – ein knapper Fight – herzlichen Glückwunsch an die andere Ecke.

Makau ging gegen einen Freiburger an den Start, der an diesem Abend von Pascal Krauss (einem der besten deutschen MMA Sportler) gecoacht wurde. Makau kassierte früh in der ersten Runde einen Takedown. Fast die gesamte Runde fand in der Closed Guard statt und der Freiburger konnte vereinzelt mit Schlägen punkten, die allerdings keinen Schaden hinterliesen. Wir einigten uns in der Rundenpause zu versuchen den Kampf im Stand zu halten, die Takedowns auszusprawlen und zu boxen. Makau lieferte daraufhin eine rießen Runde ab, verhinderte alle Takedowns, traf mit Schlägen und Kicks und setzte seinem Kontrahenten sichtlich zu. Gegen Ende der Runde feierte das Publikum den vorwärtsstürmenden Makau, während der Freiburger am Ende seiner Kräfte schien. Nach diesem Kampfverlauf gibt es bei einem 2 Runden Amateur Fight nur eine richtige und faire Punkteentscheidung: Unentschieden. Allerdings bekam der Freiburger den Kampf. Das Publikum beantwortete die Entscheidung mit Buh rufen. Es ist wie es ist, beide Kämpfer gaben alles und lieferten einen tollen Kampf, weiter gehts.

Jeder Kämpfer bereitet sich intensiv vor und tritt an um zu gewinnen. Allerdings muss man sich sehr bewusst machen, dass die letzten zwei Minuten im Käfig, in denen die Stimmzettel der Punkterichter abgegeben werden und einer der Kämpfer zum „Sieger“ erklärt wird, überhaupt nichts mehr am Kampf, an der Leistung der Sportler selbst ändern. So oft gehen für mich beide Kontrahenten als Sieger nach Hause, denn beide haben mit Mut, Härte und Herz gekämpft. Der Rest ist Formsache. Die sehr wenigen, die sich schon einmal der Herausforderung gestellt haben, wissen was ich meine.

Post Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

What's Hot

Weitere Artikel

Grappling Industries

Grappling Industries: BJJ & Nogi Action in München

Am 03.11.2019 traten wir mit Heimvorteil bei den Grappling Industries an.  Als Münchner Team hatten wir den Anspruch die Teamwertung zu gewinnen.  Fast alle Alters-, Leistungs- und Gewichtsklassen waren besetzt und viele Siege konnten verbucht werden.  Auch Niederlagen bilden eine Grundlage für wichtige Lehrnerfahrungen, allerdings fielen diese an diesem Sonntag eher knapp aus.  Das Team “Pound for Pound” konnte 41 Gold, 31 Silber und 17 Bronzemedallien gewinnen. Somit steht das Team im Europa Ranking von Smoothcomp auf Platz 1.   So viele herraussragende Leistungen machen es sehr schwer einzelne Erfolge hervorzuheben ohne Jemanden zu vergessen.   Ein paar Highlights will ich allerdings nicht vorenthalten:  Alle unserer Bjj Kämpferinnen (Imke,

Weiterlesen »
BJJ Bavaria Open

BJJ Bavarian Open

Am 17.11. gingen wir mit einer ganzen Armee von BJJlern bei den Bavarian Open an den Start. Von Erstkämpfern bis zu unseren besten Wettkämpfern war

Weiterlesen »