IBBJF Euros 2017 Gruppenbild mit Pikachu

Munich MMA auf den IBJJF Euros 2017 in Lissabon

Vom 16. bis 23. Januar reiste wie jedes Jahr ein kleines Wettkampfteam von Munich MMA nach Lissabon, um sich der internationalen BJJ Konkurrenz zu stellen. Alle hatten in der Vorbereitung auf das Turnier hart gearbeitet und viele Opfer gebracht, leider sollten wir alle dieses Mal ohne Medaille nach München zurückkehren.

Edis ging mit seinem aggressiven Kampfstil früh 10:0 in Führung, landete nach einem kurzen Positionierungsfehler leider in einem Footlock, der ihm den Kampf kostete. Trotzdem ein internationaler Einstand, der Mut macht.

Alex führte einen sehr harten ersten Kampf, in dem beide Kämpfer alles auf der Matte ließen. Alex hatte zu einem Zeitpunkt sogar seine Spezialtechnik tief angesetzt, woraus sich sein routinierter Gegner nur durch das Herausrollen aus der Matte retten konnte. Schließlich musste Alex seinen ersten Kampf abgeben. Ohne Frage ein Ergebnis, das weh tut, aber wer kämpft nimmt leider auch dieses Risiko.

Raphael kämpfte ein wahnsinns Turnier, setzte sich gegen seine ersten drei sehr starken Gegner durch und scheiterte schließlich im Viertelfinale nach Vorteilen gegen den späteres Turniersieger. Rapha war der Medaille zum Greifen nah, zeigte aber ohne jede Frage, dass es zur absoluten Leistungsspitze seiner Klasse gehört.

Ben konnte in seinem ersten großen Turnier als Schwarzgurt seine ersten zwei Kämpfe gewinnen, musste sich im dritten Kampf allerdings nach Punkten geschlagen geben.

Es gibt keine Geheimnisse, nur hartes Training und das richtige Mindset. Und so muss es weiter gehen.

PS Wir konnten zwar keine Medaille, dafür aber Pikatchu greifen 🙂 Danke für die tollen 7 Tage zusammen – Spaß hatten wir auf jeden Fall!

Post Teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email