Core FS

Interviewserie gyms vs. corona – Dennis Gabriel Schindler vom core fighting system

Die Idee der Interviewserie ist es deutschen Gyms und Gymbesitzern die Möglichkeit zu geben über ihren wirtschaftlichen und persönlichen Umgang mit der Corona-Situation zu sprechen. Das Ziel ist es für mehr Verständnis innerhalb der Community und darüber hinaus zu sorgen und einen offenen Austausch zwischen den Gyms anzuregen.

Der nächste Interviewpartner ist Dennis Schindler vom Core Fighting Systems in Osnabrück. Dennis zeigt einen sehr strukturierten, intelligenten und umfassenden Ansatz zu modernem Kampfsport. Schaut Euch unbedingt seinen Instagram Kanal an, das Material ist fantastisch! Ein Like ist ein Muss. Viel Spaß beim Lesen.

Hi Dennis. Danke, dass Du dir die Zeit nimmst dabei zu sein. Erzähle kurz etwas über dein Gym und Dich.

Mein Name ist Dennis Gabriel Schindler und ich leite die Kampfsportschule CORE Fighting System in Osnabrück. Wir bieten Muay Thai, Luta Livre / BJJ, MMA, Selbstverteidigung, Kinder- Jugendkurse und Personal Training an.

Wo finden wir Euch online?

Alle wichtigen Infos und Social Media Kanäle findet ihr unter: https://linktr.ee/corefightingsystem

Was macht CORE Fighting System, um das Beste aus der Corona Zeit zu machen?

Es findet sowohl ein geschäftlicher- wie auch Unterrichtstechnischer Wandel statt. Wir optimieren schulinterne Prozesse, kümmern uns um neue Projekte wie z.B. neue Team Wear, eine Online Academy mit Videos und eine neue Website. Aber auch unser Angebot wird ausgebaut.

Es wird, sobald der Unterricht wieder aufgenommen werden kann, kostenlose Workshops und das ein oder andere Goodie geben.

Wir wollen die tolle Unterstützung der Mitglieder und deren Solidarität honorieren. Die Community, die wir geschaffen haben ist einfach spitze und wir danken jedem, der uns in dieser schweren Lage so gut es eben geht die Stange gehalten hat!

Auf welche Art und Weise stemmt Ihr zur Zeit die finanziellen Herausforderungen?

Wir setzen, wie auch die meisten anderen, auf die Solidarität unserer Mitglieder. Ohne diese wäre das Fortbestehen der Schule unmöglich. Es besteht natürlich die Möglichkeit die Zahlungen zu senken oder ganz zu pausieren. Alles andere wäre unethisch wie auch rechtswidrig. Die Mitglieder werden regelmäßig über den Stand der Dinge informiert und es wird so gut es geht Kontakt gehalten.

Was machst Du persönlich, um während dieser Zeit mental und körperlich stark zu bleiben?

Struktur ist hier sicher für die Meisten wichtig. In meinem Fall fällt diese zum großen Teil durch die äußeren Umstände weg. Es ist also für mich essenziell diese selber zu bauen. Ich schaffe das durch ein festes setzen von Arbeitszeiten und Zielen. Ich zwinge mich jeden Tag das Haus zu verlassen und sei es nur, um spazieren zu gehen. Darüber hinaus wird vor allem in Form von Kraft- und Mobilitätstraining ein paar Mal die Woche etwas für die Körperliche Auslastung getan.

Post Teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email