Jakob Marschall

MMA, Boxen oder Muay Thai: So hältst du die Pratzen wie ein Profi!

Egal ob MMA-, Box- oder Muay Thai-Sport: Pratzen zu halten ist eine Trainingsmethode die in quasi allen Kampfsportarten mit Schlägen, Tritten und Stößen praktiziert wird. Letztendlich repräsentieren die Pratzen, vom Coach gehalten, Ziele die der/die Trainierende mit oben genannten Techniken zu treffen versucht. 

Die Pratzen als universelles Werkzeug

Unabhängig von der Trainingserfahrung oder Hauptsportart des Sportlers (MMA, Muay Thai, Boxen) ist das Pratzentraining eine der effektivsten Methoden um einige wichtige Skills zu schleifen, die man als Fighter braucht. Wegen der 1on1 Situation zwischen Coach und Trainierendem/r, kann sehr intensiv und individuell gearbeitet werden. Um mich nicht zu oft wiederholen zu müssen habe ich Padholder im Text konsequent mit PH abgekürzt.

Hierauf solle der Fokus bei der Pratzenarbeit liegen.

Allgemein kann man sagen, das Pratzentraining vor allem folgende Bereiche verbessern soll:

1. Mechanisch korrekte Ausführung der Technik (z.B. Stand, Beinarbeit, Deckung, Schlagtechnik, usw.)
2. Hand-Augenkoordination (Zielgenauigkeit & Reaktionsschnelligkeit)
3. Timing (Rythmus, Akzentuieren, usw.)

Meiner Meinung nach ist Schlagkraftentwicklung am Anfang eher zu vernachlässigen; bei Fortgeschrittenen wäre das sicher Punkt 4.

Über die Jahre als Athlet und später Trainer im MMA Bereich habe ich den ein oder anderen Kniff gelernt der Euch helfen könnte effektiver beim Padholding zu werden.

Acht Tips, die man direkt umsetzen kann

  1. Weniger ist mehr! Lieber klare einfache Techniken mit sauberster Ausführung als komplizierte Kombinationen mit schlechter Form!
  2. Steht nicht auf der Stelle, bewegt Euch mit realistischer Distanz über die Matte. PH gibt alle Bewegungen vor und Gegenüber folgt. 
  3. Der PH gibt vor wann und welche Techniken geschlagen werden indem es deutlich mit den Pratzen angezeigt wird. Die vordere Pratze ist der erste Schlag. Sonst werden die Pratzen auf dem eigenen Bauch gehalten.
  4. Während dem Schlagen der Kombinationen stehen bleiben (höchstens kleinere Schritte während der Kombination falls nötig).
  5. Die Ziele sollte man so nahe an der eigenen Silhouette halten wie möglich. So ist sichergestellt, dass ein realistisches Distanzgefühl trainiert wird.
  6. Geb als PH bei jedem Schlag einen gewissen Gegendruck auf die Pads. Das ist sehr wichtig, um ein realistisches Gefühl für einen Treffer zu vermitteln und dem Schlagen von Luftlöchern und damit dem Gelenkverschleiß vorzubeugen.
  7. Achtet darauf, dass ihr nach jeder Kombination wieder sauber und sicher in eine neutrale Position geht.
  8. Habt Spaß!


Teamwork lebt vom Austausch!

Auch wenn Kampfsport alleine gekämpft wird, wären wir doch alle nichts ohne unser Team. Padwork ist Teamarbeit. Beide Partner profitieren ganz wesentlich von gegenseitigem Feedback. Vor und während dem aktiven Training, sowie in den Pausen ist es super wichtig verbal und nonverbal zu kommunizieren. Wenn alles andere noch nicht so klappt, arbeitet vor allem daran. 

Viel Spaß beim Training und bis bald auf der Matte! Osu!

Coach Jakob

Du hast Lust auf gekriegt es bei der Pratzenarbeit so richtig krachen zu lassen? Du bist ganz herzlich zu einem MMA-, Box- oder Muay Thai-Probetraining willkommen! HIER geht’s zur Anmeldung.

Post Teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email